Logo

Schützengau Dorfen

im Bayerischen Sportschützenbund e.V.
Gauschießanlage: Zeilhofener Str.1, Oberdorfen; 84405 Dorfen; Tel.: 08081 4998

Parksituation im Gau Dorfen

BaustelleAuf Grund der beginnenden Dachsanierung hat sich die Parkplatzsituation im Gau Dorfen deutlich verschlechtert. Bitte beim nächsten Besuch die Zeit für die Parkplatzsuche mit einplanen.

 

 

 

 

 

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2022

Oberdorfen (sta) – Im Schützengau Dorfen geht es sportlich und auch gesellschaftlich wieder aufwärts. Nach über zweijährigen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind auch die Schützen wieder aktiv geworden und die ersten Gauveranstaltungen und auch die Bezirksmeisterschaft verliefen erfolgreich.
Dorfens Gauschützenmeisterin Gertraud Stadler stellte bei der Jahreshauptversammlung in der Gauschießstätte fest, dass der Schützensport wieder Fahrt aufgenommen hat. Das Damenosterschießen, ein Jugendtag und auch das Ältestenschießen waren gut besucht und auch der Schießbetrieb in der Klein- und Großkaliberanlage wurde trotz der Einschränkungen gut angenommen.
Gausportleiter Michael Piehl zeigte sich erfreut, dass im Frühjahr eine Gaumeisterschaft stattfinden konnte und sich insgesamt 137 Schützinnen und Schützen daran beteiligten. Piehl konnte auch von etlichen Medaillenerfolgen bei der Bezirksmeisterschaft berichten. Kritisch äußerte sich der Sportleiter darüber, dass er bei den jüngsten Preisschießen im Gau Nachlässigkeiten der Schützen bei den Sicherheitsbestimmungen am Stand beobachten musste, die nicht geduldet werden können. Gaurundenwettkampfleiter Bernd Weber durfte der Luftgewehrmannschaft von Isental Lengdorf zum Aufstieg in die Bayernliga Südost gratulieren.
Nach vielen Ehrungen, die seit dem Jahr 2020 anstanden blickte Gauschützenmeisterin Gertraud Stadler auf die kommenden Veranstaltungen, die im Gau Dorfen geplant sind. Für den zweiten Volksfestsonntag am 21. August hat sie alle Gauvereine wieder zum Schützenzug durch die Isenstadt eingeladen. Außerdem wird der Schützengau Dorfen 100 Jahre alt. Mit einem größeren Gauschießen soll das Jubiläum im Herbst beginnen und mit einem Festgottesdienst und Festtag im Sommer im kommenden Jahr einen weiteren Höhepunkt haben.
In diesem Zusammenhang bedankte sich Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner in seinem Grußwort bei den Verantwortlichen im Schützengau Dorfen für das Durchhaltevermögen in der schwierige Coronazeit. Grundner freut sich auf einen glanzvollen Schützenumzug beim Volksfest und auf die Feierlichkeiten zum Gaujubiläum, die man mit der 1250-Jahrfeier von Dorfen im kommenden Jahr bestens verbinden kann.

stagauhauptIMG 7851
Der Schützengau Dorfen ist wieder aktiv geworden und konnte nach den Pandemieunterbrechungen seine Jahreshauptversammlung abhalten.

stagertraudIMG 7849

Gauschützenmeisterin Gertraud Stadler freut sich über das wiedererstarkte Schützenleben im Gau.
Text und Foto:
Peter Stadler

Ehrenzeichen für Martin Engl

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützengaues Dorfen wurde Gauehrenmitglied Martin Engl (2.v.r., Fortuna-Hubertus Schwindkirchen) mit dem Großen Ehrenzeichen in Silber des Bayerischen Sportschützenbundes ausgezeichnet. Nachdem Engl am Bezirksschützentag in Dachau im April nicht teilnehmen konnte, durften die Gauschützenmeister Gertraud Stadler und Reinhold Schäfer (v.l.) zusammen mit Bürgermeister Heinz Grundner (r.) diese Ehrung überreichen.
Martin Engl war seit 1990 insgesamt 30 Jahre im Schützengau Dorfen ehrenamtlich tätig. Als 2. Gausportleiter hat er in diesen Jahren auch die Leitung des Rundenwettkampfes übernommen. Von 1993 bis 2000 war er als 2. Gauschützenmeister im Amt und im Jahr 2021 wurde Martin Engl zum Gauehrenmitglied ernannt

staenglIMG 7856

Bürgermeister Heinz Grundner (r.) ,die Gauschützenmeisterin Gertraud Stadler (l.) und Reinhold Schäfer (2.v.l.) mit Martin Engl (2.v.r.).
Text und Foto:
Peter Stadler

Ehrungen im Schützengau Dorfen bei der Jahreshauptversammlung

Die Coronapandemie hat bei den Schützen im Gau Dorfen für einen kleinen Ehrungsstau gesorgt. Nachdem in den Jahren 2020 und 2021 nahezu keine Schützenversammlungen stattfanden, war die Ehrungsliste bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Schützengaues besonders lang.
Für die beiden Gauschützenmeister Gertraud Stadler und Reinhold Schäfer war es schließlich eine ehrenvolle Aufgabe, langjährige und verdiente Schützinnen und Schützen für ihren Einsatz in den Vereinen zu danken. Zusammen mit Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner überreichten sie hochkarätige Auszeichnungen als Anerkennung für besondere Verdienste um das Schützenwesen und den Schützensport.
Mit der Silbernen Gams des Bezirkes Oberbayern wurden ausgezeichnet: Sonja Kronseder (Schützengesellschaft Moosen), Hermann Schwarz (Dorfener Schützen von 1903), Georg Mayer (Enzian Oberdorfen), Johann Forster (Tannengrün Geislbach), Johann Wachinger (BSV Taufkichen), Martin Hartinger (Grüne Eiche Stierberg) und Johann Bierer (Altschützen Grüntegernbach). Die Verdienstnadel des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) bekamen Christian Hörmann (Hubertus Hofkirchen) und Klaus Empl (Jungschützen Taufkirchen) und für Fritz Holbl (Grüntegernbach) gab es das Goldene Ehrenzeichen des Schützengaues Dorfen.
Die Große Ehrennadel des BSSB verdiente sich Jürgen Kögl (Dorfener Schützen) und die Ehrennadel klein gold des BSSB wurde an Robert Fenk und Thomas Rosenberger (beide Inning am Holz) und Walter Kieblspeck (Moosen) überreicht. Die Ehrennadel klein des Deutschen Schützenbundes (DSB) erhielten Johann Huber (Moosen) und Josef Jagla (Altschützen Zeilhofen).

stagauerhrungIMG 7865

Bürgermeister Heinz Grundner (l.), die Gauschützenmeisterin Gertraud Stadler (2.v.l.) und Reinhold Schäfer (r.) ehrten verdiente Dorfener Schützen.

Text und Foto:
Peter Stadler

Schießbetrieb und Corona Richtlinien ab 3.4.2022

Wir freuen uns, dass ab dem 03. April 2022 neue Corona-Richtlinien den Schießbetrieb in der Gauschießanlage erleichtern:
Für unser Sportschießen, unsere Aus- und Weiterbildung, unsere Vereinssitzungen, für die ehrenamtlich erbrachte Eigenleistung am Schießstand sowie für unsere Gastronomie und unsere Schützenstüberl gelten keine infektionsschutzrechtlichen Zugangsbeschränkungen mehr.
Die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen bleiben allerdings weiter empfohlen. Hierzu zählen insbesondere die Wahrung des Mindestabstands, das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in Innenräumen sowie freiwillige Hygienekonzepte.
Die Anmeldung für die GK-/KK-Anlage bleibt vorerst bestehen.
Montag: Stützpunkt-Training KK-Langwaffen ab 19.30 Uhr
Das Training ist nur mit vorheriger Anmeldung bei Gerhard Obermaier,
Tel.: 0175-4056575 möglich.

Dienstag: KK-Kurzwaffen ab 19.30 Uhr mit Anmeldung
Jugendtraining und Auflageschießen im Wechsel auf der Luftdruckanlage jeweils ab 18.30 Uhr.
Teilnehmer am Jugendtraining bitte bei Daniela Kordick anmelden: 0171-3378031

Mittwoch/Donnerstag: GK-/KK-Lang- und Kurzwaffen ab 19.30 Uhr mit Anmeldung

1. Durchgang von 19.30 – 20.30 Uhr (Einlass ab 19.15 Uhr)
2. Durchgang von 20.30 – 21.30 Uhr (Einlass ab 20.30 Uhr)

An einem Mittwoch im Monat ist die Anlage an die Jungschützen Taufkirchen vergeben.
An einem Mittwoch im Monat ist die Anlage an die Polizeischützen Erding vergeben.

An diesen Tagen ist kein offener Schießbetrieb – Bitte Kalendereinträge auf der Homepage beachten.

Die Anmeldung erfolgt bei Gertraud Stadler
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0162-9195321

Die Vorstandschaft des Schützengaues Dorfen

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2022

Sehr geehrte Schützenmeisterinnen und Schützenmeister,

hiermit laden wir Sie zur Jahreshauptversammlung des Schützengaues Dorfen
am Samstag, den 14.5.2022
um 19:30 Uhr
in die Gauschießstätte in Oberdorfen recht herzlich ein.

Tagesordnung zur Versammlung:

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Berichte
  4. Entlastung der Vorstandschaft
  5. Grußworte
  6. Ehrungen
  7. Wünsche und Anträge

Wir würden uns freuen, Sie zur Versammlung begrüßen zu dürfen.
Beim Betreten der Gauschießanlage sind die zum Zeitpunkt der Versammlung gültigen Hygienevorschriften zu beachten.

Für die Beantragung von Ehrungen findet sich hier als Download. Ausgefüllte Anträge bitte bis 1.5.2022 an unsere 1 Gauschützenmeisterin, Gertaud Stadler mailen.  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Post senden. (Adresse im Formular)

mit freundlichen Grüßen

SCHÜTZENGAU DORFEN

gez. Gertraud Stadler
1.Gauschützenmeisterin

Corona Regeln ab 17.2.2022

Es gilt die Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV)  in der Fassung vom 23.11.2021, letzte Änderung vom 17.2.2022.
Das hat auf das Schießen im Verein Auswirkungen, sowie auch auf den Rundenwettkampf und die Gau-Schießanlage.

Hier die wichtigsten Regeln: (Quelle BSSB)

  • eim Sportschießen (zur eigenen Sportausübung) gilt im Außen- und Innenbereich 3G (vollständig geimpft, genesen oder getestet), für Zuschauer 2G (vollständig geimpft oder genesen).

  • Bei der Aus- und Weiterbildung gilt 3G.

  • Bei Vereinsversammlungen gilt 2G, speziell für ehrenamtliche Funktionäre (in Ausübung ihrer Funktion) gilt 3G.

  • In der Gastronomie gilt 2G. Reine Schankwirtschaften sind nach wie vor geschlossen.

  • Schützenstüberl:

    • Genutzt als Aufenthalts- oder Vorbereitungsraum im Rahmen der Sportausübung: 3G.

    • Genutzt als Gastronomie mit gaststättenrechtlicher Erlaubnis: 2G.

    • Genutzt als Raum für sonstige Vereinsveranstaltungen: 2G (Ausnahme für reine Gremiensitzungen von ehrenamtlichen Funktionären: 3G).

    • Bei ehrenamtlich erbrachten Eigenleistungen am Schießstand (Renovierung etc.) gilt 2G, speziell für Ehrenamtsinhaber in Ausübung ihrer Ehrenamtsfunktion 3G.

  • Schülerinnen und Schüler erhalten nach Infektionsschutz (unter Vorlage eines Schülerausweises) grundsätzlich Zugang zur eigenen Sportausübung sowie zu Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen. Diese benötigen keine weiteren Infektionsschutz-Nachweise. Im Zuschauerbereich, bei Vereinsversammlungen und in der Gastronomie gilt diese Ausnahmeregelung allerdings nur für Schülerinnen und Schüler, soweit diese minderjährig sind.

  • Folgende Tests sind bei Testerfordernissen zulässig: PCR, PoC-Antigenschnelltest zur professionellen Anwendung oder ein unter Aufsicht vorgenommener Antigentest zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttest).

Mehr Informationen beim BSSB oder hier: Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV)

Für den Rundenwettkampf im Gau Dorfen heißt das, dass wir ihn nach Möglichkeit weiter durchführen möchten.
In Anlehnung an den Bezirk Oberbayern entschärfen wir unsere Rundenwettkampfregeln.

Ab sofort gilt:

  • Im Falle von durch Corona bedingten Ausfällen von Schützen dürfen Wettkämpfe in Absprache mit dem Gegner verschoben werden.
    Der Rundenwettkampfleiter, Bernd Weber, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, muss über die Verschiebung informiert werden.
  • Für diese Runde (2021/22) wird die Regelung außer Kraft gesetzt, nach der Schützen aus niedrigeren Klassen maximal 2 mal höherklassig aushelfen dürfen.

Wir hoffen, dass es mit Verschieben der Kämpfe und Lockerung der Aushilfsregelung möglich ist, den Rundenwettkampf weiter durchzuführen.

Für Rückfragen stehen Gertraud Stadler und Bernd Weber gerne zur Verfügung.

SCHÜTZENGAU DORFEN
1. Gauschützenmeisterin

Gertraud Stadler
Babing 3
84416 Taufkirchen
Tel: +49 8084 94 64 15
Mobil: +49 162 919 53 21
 

Öffnungszeiten der Gauschießanlage ab 13.09.2021

Ab Montag, 13.09.2021, ist die Gauschießanlage wieder täglich, von Montag – Freitag, geöffnet.

Die aktuellen Corona Regeln sind zu beachten.

  • Ausführungen hierzu und weitere Verlinkungen findet man beim BSSB.
  • Wer weder geimpft, genesen noch negativ getestet kommt, hat die Möglichkeit vor Ort, unter Aufsicht,  einen Schnelltest zu machen. Ein Schnelltest kann entweder mitgebracht und durchgeführt werden oder man kann einen Test für 5,-- € im Gau erwerben.
  • Beim Betreten der Anlage muss jeder Schütze eine Gesichts-Maske tragen und die Hände desinfizieren. (Mund-Nase-Schutz kann am Eingang für 1,-- € erworben werden). Die Maske darf nur während des Schießens abgenommen werden.
  • Die Abstands- und Hygiene-Richtlinien sind zu beachten.
  • Der Aufenthaltsraum ist geöffnet und kann unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5 m genutzt werden. Flaschengetränke können erworben werden.
  • Schießen können nur Schützen, die sich vorher angemeldet haben.
  • Leihwaffen werden wieder ausgegeben. Munition kann erworben werden.

Montag: Stützpunkt-Training KK-Langwaffen ab 19.30 Uhr
Das Training ist nur mit vorheriger Anmeldung bei Gerhard Obermaier,
Tel.: 0175-4056575 möglich.

Dienstag: KK-Kurzwaffen ab 19.30 Uhr mit Anmeldung
Jugendtraining und Auflageschießen auf der Luftdruckanlage jeweils ab 18.30 Uhr.
Hier entfällt die Anmeldung

Mittwoch/Donnerstag: GK-/KK-Lang- und Kurzwaffen ab 19.30 Uhr mit Anmeldung
Es können 5 Schützen pro Durchgang schießen.

1. Durchgang von 19.30 – 20.30 Uhr (Einlass ab 19.15 Uhr)
2. Durchgang von 20.45 – 21.45 Uhr (Einlass ab 20.30 Uhr)

Jeden 2. Mittwoch im Monat ist die Anlage an die Jungschützen Taufkirchen vergeben.
Jeden 4. Mittwoch im Monat ist die Anlage an die Polizeischützen Erding vergeben.
Hier gelten die genannten Hygienerichtlinien.

An diesen Tagen ist kein offener Schießbetrieb – Bitte Kalendereinträge auf der Homepage beachten.

Die Anmeldung erfolgt bei Gertraud Stadler
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0162-9195321

Freitag in eigener Zuständigkeit:
Vorderlader-Sportschützen Lengdorf.
Hier gelten die genannten Hygienerichtlinien.

Im Luftdruck-Bereich kann Montag, Mittwoch und Donnerstag ebenfalls nur nach vorheriger Anmeldung geschossen werden.
Die Anmeldung erfolgt bei Gertraud Stadler (siehe oben).
Vereine, die mit mehreren Schützen zum Schießen kommen, müssen nur eine Kontaktperson angeben und die Namen der weiteren Schützen aufführen. Hierfür haben wir ein gesondertes Kontaktformular vorbereitet.
Für die Schießstandbenutzung im Luftdruck-Bereich wird ein Kostenbeitrag
von 1,-- €/Schütze erhoben. Jugendliche sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Wir behalten uns vor, die Schießanlage wieder zu schließen, falls es zur Missachtung der Hygieneregeln kommt oder sich die Corona-Richtlinien ändern.

Die Vorstandschaft des Schützengaues Dorfen

Dokumente  
Formblatt Dokumentation (Kontaktformular) Einzelperson Download
Formblatt Dokumentation (Kontaktformular) Verein Download
Hygienekonzept Download 

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2021

Oberdorfen - Der Schützengau Dorfen hat vier neue Ehrenmitglieder. Bei der Gauversammlung am Samstag in der Gauschießstätte wurden auf Vorschlag der neuen Gauschützenmeisterin Gertraud Stadler ihr Vorgänger Georg Schatz zum Ehrengauschützenmeister und die langjährigen Gauvorstandschaftsmitglieder Josef Deuber, Alfons Weber und Martin Engl zu Gauehrenmitgliedern ernannt.
Insgesamt 134 Jahre waren die vier Funktionäre bis zu den Neuwahlen im Februar 2020 ehrenamtlich im Schützengau Dorfen tätig. Gertraud Stadler erinnerte in den Laudationen an die herausragenden Leistungen der vier Geehrten für das gesamte Schützenwesen im Gau Dorfen und ihren Einsatz und ihre Arbeiten für den Erhalt und Ertüchtigung der Gauschießstätte in Oberdorfen.

Georg Schatz, Mitglied beim Schützenverein Waldperle Inning, wurde im Jahr 2000 zum 1. Gauschützenmeister gewählt. In seiner 20-jährigen Amtszeit war er mit vielen baulichen und technischen Veränderungen an der Gauschießstätte beschäftigt. Angefangen vom Anbau einer Schallschleuse, der Neugestaltung des Aufenthaltsraumes und der Erneuerung der Lüftungsanlage für die Groß- und Kleinkaliberanlage wurde unter der Führung von Schatz nahezu jedes Jahr mit vielen Helfern an der Gauschießstätte gearbeitet. 2012 wurde zugleich auch auf elektronische Schießstände umgestellt.
Georg Schatz engagierte sich in seiner Amtszeit aber nicht nur als Baumeister. Im Jahr 2009 war der Gau Dorfen Gastgeber des 59. Oberbayerischen Bezirksschützentages und im Jahr 2013 wurde das 90-jährige Gründungsfest gefeiert. Dabei wurde eine neue Gaustandarte gesegnet für die Schatz ebenso einen Sponsor fand wie für drei neue Königsketten.

Josef Deuber, Mitglied bei Neuedelweiß Landesdorf, war insgesamt 39 Jahre in verschieden Ämtern in der Gauvorstandschaft. 1981 begann er als 2. Gausportleiter und Rundenwettkampfleiter und war zugleich tatkräftig am Umbau der Gauschießanlage beteiligt. 1990 wurde er zum 2. Gauschützenmeister gewählt und als 1993 der frühere Gauschützenmeister Max Kirschner aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte wurde Deuber Chef im Gau. In seiner Amtszeit wurde 1997 das 75- jährige Gründungsfest gefeiert und eine große Erinnerungsscheibe mit allen Vereinswappen angeschafft. Aus beruflichen Gründen stellte Deuber im Jahr 2000 sein Amt zur Verfügung und unterstützte seitdem Georg Schatz wiederum als 2. Gauschützenmeister.

Bereits 1966 begann Alfons Weber seine ehrenamtliche Kariere als Schriftführer beim Schützenverein Goldaria Schwindegg. Nach dem plötzlichen Tod vom damaligen Gauschützenmeister Lorenz Holbl im Jahr 1975 wurde Alfons Weber kommissarisch zum 2. Gausportleiter ernannt und war auch zuständig für die Rundenwettkämpfe. Bei den Neuwahlen im Jahr 1978 wurde Weber zum 1. Gausportleiter gewählt und er übte dieses Amt 42 Jahre lang aus. In dieser Zeit erlebte Weber vier Gauschützenmeister und er war von Anfang an maßgeblich an der Errichtung der Gauschießstätte beteiligt. Er war federführend beim Einzug der EDV im Gau und pflegte und erweiterte die Gau-Webseite.

Martin Engl, Mitglied bei Fortuna-Hubertus Schwindkirchen wurde im Jahr 1990 zum 2. Gausportleiter gewählt und er übernahm auch die Leitung des Rundenwettkampfes. Von 1993 bis 2000 war Engl als 2. Gauschützenmeister tätig und er betreute zugleich auch den Rundenwettkampf. Als Gaurundenwettkampfleiter war er danach bis 2020 mit Leidenschaft für die Einhaltung der Rundenwettkampfordnung verantwortlich. Unter seiner Regie wurde die Ergebnismeldung digitalisiert und an die Lokalzeitung geliefert. Auch als gelernter Handwerker war er bei den Umbauarbeiten an der Gauschießanlage ein gefragter Mitarbeiter.

Einstimmig wurden die vier Funktionäre von den anwesenden Vereinsvertretern zu Ehrenmitgliedern ernannt. Gertraud Stadlers Stellvertreter Reinhold Schäfer und Bernhard Hofmann überreichten die Ernennungsurkunden und Dorfen-Gutscheine mit neuen Schulterklappen. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich der Gau auch bei den Ehefrauen Hermine Schatz, Christa Deuber, Kathi Weber und Bernadette Engl, die in diesen Jahren die Ehrenamtsarbeit ihrer Männer unterstützten. Einen Blumenstrauß gab es auch für Tanja Marsmann, die von 2016 bis 2020 als Gauschriftführerin und 2. Gaudamenleiterin tätig war.

staehrenIMG 7375

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gauschützenmeisterin Gertraud Stadler (h.v.l.), 2. Gauschützenmeister Reihold Schäfer, Bezirksschützenmeister Alfred Reiner, 3. Gauschützenmeister Bernhard Hofmann und Bürgermeister Heinz Grundner gratulierten den neuen Gauehrenmitgliedern (v.v.l.) Martin Engl, Josef Deuber, Alfons Weber und Georg Schatz.
Text und Foto:
Peter Stadler

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Sehr geehrte Schützenmeisterinnen und Schützenmeister,

hiermit laden wir Sie zur Jahreshauptversammlung des Schützengaues Dorfen
am Samstag, den 07.08.2021
um 19:30 Uhr
in die Gauschießstätte in Oberdorfen recht herzlich ein.

Da die Corona-Pandemie noch nicht vorüber ist, können wir die Versammlung nur mit 50 Personen + geimpfte und genese Personen abhalten.
Daher können pro Verein maximal 2 Personen an der Versammlung teilnehmen.
Diese müssen sich mit beiliegendem Anmeldeblatt (Excel bzw. PDF) bis 01.08.2021 per Fax, E-Mail oder WhatsApp
bei Gertraud Stadler, (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0162-9195321) anmelden.

Alle weiteren Infos im Einladungsschreiben.
mit freundlichen Grüßen

SCHÜTZENGAU DORFEN

gez. Gertraud Stadler
1.Gauschützenmeisterin

Veränderung in der Gauvorstandschaft

Herr Ulrich Meyer hat seine Funktion als 1. Gausportleiter kurzfristig aus persönlichen Gründen aufgegeben und zur weiteren Verfügung  gestellt.
Die Funktion des 1. Gausportleiters wird ab sofort unser bisheriger 3. Gausportleiter, Michael Piehl, kommissarisch übernehmen.
Wir wünschen Uli alles Gute für die Zukunft und bedanken uns herzlich für seinen engagierten Einsatz in den vergangenen Jahren.

Die Vorstandschaft des Schützengaues Dorfen, am 29.06.2021
Gertraud Stadler
1. Gauschützenmeisterin

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.