Logo

Schützengau Dorfen

im Bayerischen Sportschützenbund e.V.
Gauschießanlage: Zeilhofener Str.1, Oberdorfen; 84405 Dorfen; Tel.: 08081 4998

In seinem letzten Bericht nach seiner 20-jährigen Amtszeit als 1. Gauschützenmeister blickte Georg Schatz nicht nur auf das vergangene Schützenjahr im Gau zurück, sondern vor den Neuwahlen erinnerte er auch an gesellschaftliche Höhepunkte, sportliche Erfolge und vor allem an die baulichen Veränderungen an und in der Gauschießstätte in Oberdorfen.
Nahezu ununterbrochen war Georg Schatz in den vergangenen 20 Jahren mit seiner Mannschaft und vielen Helfern am Umbau und der Ertüchtigung der Klein- und Großkaliberanlage in der Gauschießstätte beschäftigt. Notwendig wurde dabei der Einbau einer Schallschleuse, erforderliche Brandschutzauflagen wurden erledigt und die Lüftungsanlage auf den neuesten Stand gebracht. 17 elektronische Schießstände wurden in dieser Zeit angeschafft, die Toiletten wurden erneuert und auch die Außenfassade wurde neu gestrichen. Insgesamt, so erklärte Schatz, wurden dabei 11600 Stunden ehrenamtlich gearbeitet und 219 000 Euro investiert. In diesem Zusammenhang dankte der scheidende Gauchef vor allem der Stadt Dorfen und dem Landkreis Erding, sowie vielen Spendern für die finanzielle Unterstützung, ohne die der Gau diese Maßnahmen alleine nicht hätte stemmen können.
Stolz zeigte sich Georg Schatz auch darüber, dass im Jahr 2012 die Luftgewehrjugend die Otto-Sixl-Scheibe gewinnen konnte und der Gau Dorfen mit dem Lengdorfer Maximilian Dallinger einen Ausnahmeschützen in seinen Reihen hat. Mit einigen Spendern konnte man in den vergangenen Jahren auch Königsketten für die Jugend, die Damen und die Auflageschützen anschaffen.
Im Jahr 2009 war der Schützengau Dorfen Ausrichter des 59. Oberbayerischen Bezirksschützentages und zum 90-jährigen Gründungsfest im Jahr 2013 wurde die neue Gaustandarte angeschafft und bei einem Festgottesdienst während des Dorfener Volksfestes gesegnet.

Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner dankte in seinem Grußwort während der Versammlung den Gauverantwortlichen für ihre Arbeit um das Schützenwesen und die großartigen Leistungen in der Jugendarbeit. „Die Stadt Dorfen und der Gau,“ so stellte Grundner fest, „darf stolz sein auf die Gauschießstätte, der Schießsport hat dadurch einen wesentlichen Stellenwert in der Gesellschaft!“
Zugleich dankte der Bürgermeister Georg Schatz für die gute Zusammenarbeit und die Organisation des alljährlichen Schützenzuges.

Bezirksschützenmeister Alfred Reiner freut sich schon auf die Bezirkswallfahrt, die am 26. Juli im Schützengau Dorfen stattfindet. Ebenso wie schon Schatz davor appellierte Reiner an die Schützen zum sorgsamen Umgang mit den Sportwaffen. Die Verantwortlichen in den Vereinen sollten umsichtig sein, wie sich die Mitglieder verhalten. Reiner: „Nach den Vorkommnissen in Hanau fällt wieder einmal viel auf die Schützen zurück und jeder soll schauen, inwieweit Mitglieder auffällig werden, und wie aktiv sie bei den Veranstaltungen dabei sind, oder geht es manchmal nur um eine weitere Möglichkeit für eine Waffenbesorgung.

stagauversammlungIMG 6493

Von 38 Gauvereinen waren sieben Vereine bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen nicht vertreten.

staschatzgeorgIMG 6504
Georg Schatz trat nach 20 Jahren nicht mehr als Gauschützenmeister an.
Bericht und Fotos:
Peter Stadler

 

Nächste Veranstaltungen

1 Mai
Gauschießanlage weiterhin geschlossen
Datum 01.05.2020 - 31.08.2020
14 Sep
Gausprechtag
14.09.2020 20:00 - 22:00
12 Okt
Gausprechtag
12.10.2020 20:00 - 22:00
9 Nov
Gausprechtag
09.11.2020 20:00 - 22:00
14 Dez
Gausprechtag
14.12.2020 20:00 - 22:00

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.